Dankbarkeit

Wenn du dankbar sein kannst für das, was du bist und was du kannst,

legst du die Grundlage für deine positive Weiterntwicklung. Solange du dagegen kämpfst, was du bist und wo du jetzt stehst, bist du auf deine Unzufriedenheit und deine Defizite fixierst.

Allmählich kannst du in einen Bewußtseinszustand kommen, den ich Wunscherfüllungstrance nenne

Im Zustand der Wunscherfüllungstrance bist du auf Wunscherfüllung “programmiert”. Du weiss immer mehr, was du möchtest und was du tun kannst, um deine Ziele zu erreichen. Um diesen Zustand zu erreichen, gibt es verschiedene Hilfsmittel. Dankbarkeit ist eines davon und liegt nahe bei der Demut. Mutig zu sein und doch bescheiden, weil wir so vieles  nicht beeinflussen können und doch so vieles erhalten. Und dafür dankbar zu sein, schult unser Bewusstsein für die Potenziale, die wir haben oder nutzen können. Ich werde hier in diesem Blog verschiedene weitere Hilfsmittel vorstellen.

Du kannst dankbar sein,

zum Beispiel dafür, dass du Hände hast, mit denen du wundervolle Dinge tun kannst. Du hast einen Mund, mit dem du sprechen kannst und andere etwas sagen, worüber sie sich freuen. So gibt es viele Dinge oder Umstände, für die du übern kannst, dankbar zu sein. Vielleicht kannst du dafür Dankbarkeit dafür empfinden, wenn du satt bist und nicht hungern musst.

Diese wenigen Beispiele mögen dich dazu anregen, weitere Dinge zu finden, über die du dich freuen und wofür du dankbar sein kannst. Aus Dankbarkeit fließt immer mehr Kraft zu dir für das, was du erreichen möchtest.

Ich danke dir,

dass du diese Zeilen gelesen hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.