Über den Autor

Der Autor Harald Karl ist in Hessen geboren, dort aufgewachsen und lebt seit einigen Jahren in Bayern. Er  hat ein sozialwissenschaftliches Universitätsstudium als Dipl. Supervisor abgeschlossen, ist Pädagoge für psychosomatische Gesundheitsbildung und Atemlehrer. Er hat sich intensiv mit dem Studium der Systemtheorie, der Psychologie und dem Buddhismus beschäftigt.

Sein Menschen- und Weltbild teilt er mit der Systemtheorie und dem Konstruktivismus, in dem der Mensch seine Wirklichkeit selbst erschafft und deshalb auch selbst ändern kann. Es gibt dort keine objektive Realität. Die Wirklichkeit entsteht durch Kommunikationsprozesse und wird auch dadurch verändert, also konstruiert. Dieses Menschen- und Weltbild ist auch in den buddhistischen Lehren zu finden.

Harald Karl ist erfahrener Coach / Supervisor und hauptberuflich in der Gesundheitsförderung tätig. Er begleitet seit fast drei Jahrzehnten Menschen in besonderen Lebenslagen, in der Krisenbewältigung und ihrer Persönlichkeitsentwicklung.

In seinem Leben ist der Autor bemerkenswerten Menschen begegnet, von denen er vieles lernen durfte. Diese Begegnungen haben sein Leben seit seiner frühen Kindheit stark beeinflusst. Unter ihnen waren mächtige Sufis, Zen-Meister, Yogis, Schamanen und geistige Heiler mit großem Wissen. Daran ließen sie ihn teilhaben, an ihren Zeremonien, Ritualen und Initiationsriten. Sie vermittelten ihm tiefgehende Erfahrungen und auch das Wissen um die machvollen Kräfte, die bewirken, dass sich Wünsche im Leben verwirklichen. Er ist blutsverwandter Nachfahre des Schriftstellers und Revolutionärs Georg Büchner.

Auf vielen Reisen in verschiedene Länder Asiens lernte der Autor buddhistische Kulturen kennen, das Leben in Tempeln mit seinen Gebeten, Ritualen und im gelebten Alltag.

Schreiben gehört seit Anbeginn zur beruflichen Tätigkeit des Autors, über viele Jahre für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit einer psychosozialen Beratungsstelle, die Dokumentation von Coaching- und Supervisionsprozessen oder für Berichte zur persönlichen Entwicklung der Menschen, die er begleitet.

In seinem Buch Transfairmation hat Harald Karl die Essenz seiner Erfahrungen zusammengefasst. Er entmystifiziert die Arbeit mit geistigen Energien und macht sie für jeden nutzbar. Die von ihm entwickelte 5 Schritte-Formel, stellt er erstmalig in diesem Buch vor. Sie ist ein völlig neues Instrument, mit dem jeder Leser seine schlummernden Kräfte wecken, sein Leben effektiver gestalten und seine Persönlichkeit entwickeln kann.

Das vom Autor entwickelte Symbol Transfairmation drückt diese Formel in einem Bild aus und kann der Schlüssel zum ureigenen Potenzial eines jeden Menschen sein. Transfairmation kann auch eine Lebensweise werden, denn das Prinzip ist universell.